Schule, Uni & Co.

Leistung, Leistung, Leistung ...

Was brauchen Kinder und Jugendliche?

Kinder und Jugendliche haben einen enorm hohen Bedarf an Energie, hochwertigen Proteinen und essenziellen Fettsäuren. Mitten im Wachstum benötigt ihr Körper besonders viele Bausteine, um Organe, Knochen & Co. aufbauen zu können. Sie brauchen besonders viele B-Vitamine, Vitamin C, Kalzium und Eisen. Ihre tatsächliche Ernährung besteht viel zu oft aus industriellen Fertigprodukten sowie Fastfood und steht damit im krassen Gegensatz zum eigentlichen Bedarf. Vor allem bei Jugendlichen ist es für die Eltern häufig nicht einfach, in Richtung gesunde Ernährung gegenzusteuern.

 

(Bild Seite 337 aus Nährstoffbuch)

Schulkinder mit Konzentrationsproblemen:

Ausgleich von Nährstoffmangel 

 

Diesen Text habe ich für Sie unter www.Elternwissen.com gefunden.

 

"2007 wurden die ersten Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KIGGS) des Robert-Koch- Instituts publiziert: Es zeigt sich erschreckenderweise, dass 11,5 Prozent der Mädchen und 17,8 Prozent der Jungen verhaltensauffällig bzw. grenzwertig auffällig bei ihrer Konzentration waren. Erklärbar ist diese negative Entwicklung der Konzentration u.a. auch dadurch, dass in der Ernährung Vitamine, Spurenelemente und Aminosäuren nicht mehr ausreichend vorhanden sind. Es gibt eine erhebliche Anzahl von Studien, die eindrucksvoll belegen, dass ein Mikronährstoffmangel in der Ernährung die Lernfähigkeit und die Konzentration vermindert oder dass die zusätzliche Einnahme von Vitalstoffen bestimmte Aspekte der Hirnleistung bei Problemen mit der Konzentration verbessern kann.


Das können Sie tun: 

Lassen Sie über Ihren Arzt einen Ernährungsexperten eine Analyse der Ernährung bzgl. der Versorgung Ihres Kindes mit Mikronährstoffen durchführen. Je nach Ergebnis wird dann die Ernährung gegen die Probleme mit der Konzentration umgestellt oder ergänzt durch beispielsweise Eisen, Zink, Aminosäuren, Tryptophan, Magnesium, Vitamine und/oder Folsäure"

Konzentration und Leistung im Studium

Als Student freut man sich sehr, wenn die Aufnahmebestätigung der Universität der Wahl im Briefkasten liegt. Und dann geht es los! Das erste Semester beginnt.


Die ersten Wochen und Monate sind noch spannend und man schreitet voller Kraft ans Werk. Das Leben ist abwechslungsreich und macht Spaß. Ab einem recht frühen Zeitpunkt jedoch kommen die Klausuren mit ihrem anspruchsvollen Lernpensum auf den Studenten zu. Und nicht immer wollen der Kopf und die Konzentration so, wie der Studierende es sich wünscht.

 

In der heutigen Zeit müssen wir diese Leistungsengpässe nicht mehr einfach so hin nehmen. Kleine und gesunde Helferlein unterstützen uns darin, unseren Körper fit und gesund zu erhalten. Vitaminpräparate in Anti-Falten-Cremes und Co. sind für uns völlig normal und auch erwünscht. Denn die Haut soll nicht schlapp machen. Im Beruf und im Studium muss unser Körper täglich höchste Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Wenn dieser schlapp macht, bemerken wir dies erst, wenn die Folgen kaum zu übersehen sind. In der Lernphase und im Studium werden vor allem unser geistiges Potential und unsere Merkfähigkeit stark gefordert.

 

Warum unterstützen und fördern wir in Hochleistungsphasen unser Gehirn nicht gezielt? Eine wichtige Unterstützung ist zum Beispiel ein Vitamin-B-Komplex.

 

Das B-Vitamin kann nur im gesamten Komplex seine volle Wirkung erreichen. Aus diesem wesentlichen Grund ist es nicht empfehlenswert im Vorbeigehen in einer Drogerie oder Apotheke ein einzelnes B-Vitamin einzukaufen. Besonderes wichtig sind in diesem Zusammenhang die Vitamine B1, B6, B12 und Folsäure. Diese sollten unbedingt in den Nahrungsergänzungsmittel Ihrer Wahl fürs Gehirn enthalten sein.

 

Nahrungsergänzungsmittel fürs Gehirn sind für jedes Alter in bunten Mischungen am Markt zu finden. Achten Sie auf eine hervorragende Qualität solcher Präparate. Dies bedeutet nicht zwangsläufig, dass diese teuer sein müssen. Teuer sind sie nur, wenn Sie sich für Produkte entscheiden, die Ihre Gesundheit und auch Ihre Leistungsfähigkeit nicht unterstützen oder gar schädigen. Denn dann haben Sie im Zweifel zusätzlich Ihren Organismus belastet. 

 

Gerne berate ich Sie an diesem Punkt. 

Diese Beratung darf Ihnen und Ihrer Gesundheit dienen.

Leistungsfähigkeit im Erwachsenenalter

Wenn Sie bemerken, dass Sie nicht mehr die Leistung erbringen können, die Ihr Leben und Ihr Alltag von Ihnen fordern, ist ein neuer Blick notwendig.

 

Bevor Ihr Körper mit Krankheit, Niedergeschlagenheit bis hin zu Depressionen reagiert, dürfen die Möglichkeiten Ihres Stoffwechsels überprüft werden.

 

Stoffwechsel ist nicht irgendein Ding, dass den Körper betrifft. Stoffwechsel bezeichnet vielmehr alle biochemischem Vorgänge, die innerhalb der Zellen ablaufen. Alle Bestandteile der zugeführten Nährstoffe werden in Ihren Zellen verstoffwechselt bzw. abgebaut, umgebaut und zu neuen Produkten aufgebaut. Diese Produkte erhalten Sie gesund ... oder eben nicht. 

 

Nährstoffmangel führt zunächst zu Leistungseinbußen; immer auch wieder zur verstärkten Anfälligkeit für Erkältungen. Dies können erste Anzeichen für einen solchen Mangel sein. Durch eine entsprechende Supplementierung (= gezielte und ergänzende Aufnahme einzelner Nährstoffeneben der gewöhnlichen Nahrung) können Sie in Beruf und Alltag bessere Leistungen erbringen und den täglichen Streß gut meistern.

 

Bei diffusen, leichteren Befindlichkeitsstörungen nutzt man meist ein breit gefächertes, gut zu dosierendes Multivitamin-Mineral-Präparat. Bei ausgeprägten Beschwerden muß gezielt supplementiert werden. Das heißt, eine gezielte Ist-Analyse Ihres Gesundheits- und Stoffwechselzustandes ist erforderlich. 

 

Welche Möglichkeiten ich habe, Ihren Stoffwechselzustand zu analysieren? Hier erfahren Sie mehr. 

 

Bitte nicht einfach irgendein Multivitamin-Präparat wählen. Eine möglichst hohe Bioverfügbarkeit ist erforderlich, möglichst aus biologisch-dynamischem Anbau; also rein natürlich. Ihr Körper muss sonst noch mehr Giftstoffe abbauen und für ihn schwierige Stoffe ausleiten. Dies wäre eine weitere Belastung.

 

Statt dessen sollte ENTLASTUNG das Zauberwort sein.

Michaela Kany

geprüfte Ganzheitliche

Gesundheitsberaterin (IHK)

 

Mitglied im Bundesverband Gesundheitsberater e. V.

 

Zertifizierte Trainerin für

"Wege aus der Stressfalle"

 

Pastor-Jacob-Straße 23
66540 Neunkirchen

Sie erreichen mich unter:

 

06858 / 6980-373

oder unter

0173 / 67 04 996

Hier finden Sie mich

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michaela Kany, Ganzheitliche Gesundheitsberaterin (IHK)