Zurück in die Leistungsfähigkeit

Nur in Lebenskraft bringt das Leben Freude.

Seit langem wissen Sie, dass es Ihnen körperlich schon erheblich besser gegangen ist. Und Sie wissen, dass Ihr aktuelles Körpergefühl ein bemerkenswertes Stück von Ihrer früheren Leistungsfähigkeit entfernt ist.

 

Einfach nur älter geworden?

Müssen Sie dieses Körpergefühl als "Normal" akzeptieren?

 

Es ist nicht normal,

  • wenn der Körper immer wieder durch Erkältungen
    auf sich aufmerksam macht.

     
  • wenn sich (chronische) Krankheiten,
    wie Rheuma, Arthrose, Diabetes usw. eingeschlichen haben.

     
  • wenn ein Zuviel an Körpergewicht
    das Leben erschwert und einfach nicht weichen will.

     
  • wenn Sie seit langem diffus schlapp und schnell erschöpft sind, ohne so recht zu wissen wo es her kommt und wie diese Schwäche wieder aus dem Leben verschwinden kann.

Wenn Sie diese Symptome kennen, 

... wird es Zeit für das Wissen um die Orthomolekulare Medizin. Darunter versteht man die Wissenschaft der Nährstoff-Therapie. Welcher Zusammenhang besteht zwischen der orthomolekularen Medizin und Ihrer Körpergesundheit und Leistungsfähigkeit?

Was versteht man unter

"Orthomolekularer Medizin"?

Andere Begriffe für Orthomolekular-Medizin sind auch Mikrovitalstoff-Medizin oder Nährstoff-Medizin. Dieser speziele Fachbereich bietet die wissenschaftliche Basis für den gezielten Einsatz von Vitalstoffen, um ernährungs- und umweltbedingte Krankheiten zu behandeln oder gar vorzubeugen.

 

Da beruflich der medizinische Bereich meine Heimat ist, hat mich der komplexe Zusammenhang zwischen Ernährung und Gesundheit vom ersten Augenblick an fasziniert. Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit dieser medizinischen Lehre und setze mein Wissen in Beratungen - und selbstverständlich in meinem eigenen Leben - erfolgreich ein.

 

Der Begriff "orthomolekular" bedeutet wörtlich übersetzt "die richtigen Moleküle" und meint „die richtigen Vitalstoffe". Diese Begrifflichkeit prägte der amerikanischen Biochemiker Professor Dr. Linus Pauling (1901 – 1994). Der zweifache Nobelpreisträger formulierte bereits 1968 das grundsätzliche Prinzip:

 

"Orthomolekulare Medizin dient der Erhaltung guter Gesundheit

und der Behandlung von Krankheiten durch die Veränderung der Konzentrationen von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden sein sollten und für die Gesundheit erforderlich sind".

Ihr Körper macht NIEMALS eine Pause!

 

Und deshalb benötigt er tagtäglich eine ausreichende Menge an Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren und Fettsäuren. Diese müssen mit der Nahrung zugeführt werden, da er sie nicht selbst produziert.

 

Bereits das Fehlen oder der Mangel eines einzigen Vitalstoffes kann die Leistungsfähigkeit einschränken. Oft begegnen uns unspezifische Symptome wie Abgeschlagenheit, Infektanfälligkeit, Konzentrationsschwäche und sogar Reizbarkeit.

 

Kurzfristiger Mangel kann der Körper noch auffangen. Wird dieser Mangel jedoch nicht ausgeglichen, schleichen sich ernsthafte Krankheiten wie Arteriosklerose, Altersdiabetes, Krebs, Osteoporose oder Rheuma ein. Da sie nicht plötzlich auftreten, werden diffuse Symptome eine lange Zeit tolleriert. Sind wir am Ende dieser Tolleranz angekommen, sind Medikamente, die Einschränkung der Lebensqualität und individuelle Freiheit oft gelebte Realität.

 

Spurenelement bzw. Mikrovitalstoffe übernehmen in jeder Zelle des menschlichen Organismus lebenswichtige Aufgaben. Unsere Zellen, der komplette Stoffwechsel, unser Immunsystem, Nervenzellen, die Arbeit jeder Muskelfaser und unzählige weitere Funktionen hängen von der optimalen Versorgung mit allen Nährstoffen ab. Diese Vitalstoffe werden permanent gebraucht und müssen in Ihrem Körper zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und in der richten Konzentration vorhanden sein, damit das sensible Zusammenspiel von Zellen, Gewebe und Organen reibungslos ablaufen kann.

Ein Mangel an Mikro-Vitalstoffen bzw. Spurenelementen

MUSS ausgeglichen werden, wenn der Körper nicht fortschreitend Schaden nehmen soll!

Körperunterstützende, die Inhaltstoffe der täglichen Nahrung ergänzende oder ausgleichende Präparate bieten segensreiche Möglichkeiten Krankheit zu vermeiden und Gesundheit zu erhalten. Werden diese individuell eingestellt und gerne auch mit dem Hausarzt rückgesprochen, kann die Einnahme von Mineralstoffen und Spurenelementen zu einer erheblichen Verbesserung der Lebensqualität führen. 

 

Ein blindes Einwerfen von Nahrungsergänzungs-Präparaten kann nicht die Lösung sein, Nährstoffe im Körper auszugleichen. Hier wäre berechtigte Kritik an dem Einsatz des orthomolekularen Gedanken angemessen. Bitte beachten Sie, dass die Nährstoff-Therapie nicht bei jeder Erkrankung die Gesundheit zurück bringende Lösung ist. 

Michaela Kany

geprüfte Ganzheitliche

Gesundheitsberaterin (IHK)

 

Mitglied im Bundesverband Gesundheitsberater e. V.

 

Zertifizierte Trainerin für

"Wege aus der Stressfalle"

 

Pastor-Jacob-Straße 23
66540 Neunkirchen

Sie erreichen mich unter:

 

06858 / 6980-373

oder unter

0173 / 67 04 996

Hier finden Sie mich

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michaela Kany, Ganzheitliche Gesundheitsberaterin (IHK)